Unsere Hunde - Hovawarte vom Ostenholz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 



Unsere Hunde und wie alles begann

 
 

Unseren ersten Hovawartwelpen, Aska von der Voxtruper Heide, bekamen wir 1990. Sie war eine selbstbewusste, schwarzmarkene Hündin, bei der die Erziehung nicht immer einfach war. Da es unser erster Hund war, schlichen sich immer wieder Fehler in der Erziehung ein. Leider war sie in den ersten Monaten oft verletzt und musste geschont werden. Deshalb konnten wir an den Übungsstunden auf dem Hundeplatz nicht teilnehmen. 

 
 
Aska von der Voxtruper Heide
geb. am 17.06.1990
gest. im Mai 2003


Als Aska 9 Monate alt war, holten wir dieses nach. Hier wurden unsere Fehler, die wir in dieser Zeit gemacht hatten, erkannt und von erfahrenen Ausbildern abgestellt. Es zeigte sich schon nach kurzer Zeit, dass sie führiger wurde und mehr Respekt vor uns hatte. Sie gehorchte immer öfter, wenn wir Kommandos gaben. Daraus haben wir gelernt, wie wichtig Konsequenz beim Hovawart ist.


 
 


Beim zweiten Hund wollten wir diese Fehler nicht wiederholen. Im Januar 2000 kam Gina vom Hölscher Holz zu uns. Sie ordnete sich Aska problemlos unter. Es war eine liebe, verspielte und verschmußte Hündin, die Bälle liebte. Wir setzten uns das Ziel, mit ihr eine Begleithundprüfung abzulegen und trainierten intensiv mit ihr. 

 
 


Ein Wunsch von mir war schon länger, Agility zu betreiben. Nach Bestehen der Prüfung und regelmäßigem Agility-Training, welches die Bindung zwischen uns noch mehr festigte, konnte ich schon bald auf Turnieren starten und schöne Erfolge verbuchen.



Gina vom Hölscher Holz
geb. am 26.11.1999
gest. im Dezember 2009
 
 


Zu Gina gesellte sich 2006 Caramadita (Candy) vom Ellenbach. Gina allerdings brauchte anscheinend keine Gesellschaft. Candy wurde von ihr anfangs nicht willkommen geheißen und sie hätte sie wohl am liebsten wieder zum Züchter zurückgeschickt. Aber sie sah bald ein, dass sie damit keinen Erfolg haben würde. Also wurde sie akzeptiert und es gab nie wieder Probleme.



 
 
Caramadita (Candy) vom Ellenbach
geb. am 14.06.2006
www.schwenz.de

Candy ist eine freundliche, ausgeglichene Hündin, legte mit 19 Monaten die BH-Prüfung ab und startete mit mir auf vielen Agility-Turnieren. Außerdem ist sie die Mutter unseres A-Wurfes. Leider konnten wir mit ihr nicht weiter züchten, da bei ihr nach dem Wurf eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde, welches den Zuchtausschluss zur Folge hatte.  


 
 



Am 02.01.2014 kam Capri (Joy) vom Vadruper Biber zu uns. Sie hielt von Anfang an nicht nur Candy, sondern auch uns ständig auf Trab. 


 
 


Sie ist eine temperamentvolle, sportliche, lauf-und arbeitsfreudige Hündin. Mit 16 Monaten legte sie die BH-Prüfung ab . Auch beim Agility ist Joy sehr motiviert und hat Freude am Springen und Laufen. Außerdem liegt ihr das Apportieren im Blut. Sie liebt die Dummyarbeit und auch beim Mantrailing ist sie immer mit Freude dabei. 


mehr Infos


 
Capri (Joy) vom Vadruper Biber
geb. am 02.11.2013 in Telgte
www.vadruper-biber.de
 
 
Cleo vom Ostenholz
geb. am 14.05.2018
 


Cleo behielten wir aus unserem 

C-Wurf. Sie ist ihrer Mutter Joy nicht nur wie aus dem Gesicht geschnitten, sondern hat auch ihre Apportierleidenschaft geerbt.




 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü